Alle News

 

 

UPM ist Branchenführer im globalen Dow Jones Sustainability Index k7411642017-09-07T06:00:00Z<p>(UPM, Helsinki, 7. September 2017, 09&#58;00 Uhr EET)&#160; – UPM wurde zum fünften Mal sowohl im europäischen als auch im weltweiten Dow Jones Sustainability Index (DJSI) für 2017/2018 als Branchenführer der Forst- und Papierindustrie gelistet.&#160;</p><p>„Verantwortung ist einer der wichtigsten Aspekte der UPM Biofore Strategie. Unser gesamtes Handeln richtet sich nach den Grundsätzen Compliance, Integrität und Nachhaltigkeit&quot;, sagt <strong>Pirkko Harrela</strong>, Executive Vice President, UPM Stakeholder Relations.&#160;&#160;</p><p>„Wir fördern verantwortungsbewusstes Handeln über unsere gesamte Wertschöpfungskette und finden aktiv nachhaltige Lösungen gemeinsam mit unseren Kunden, Lieferanten und Partnern. Die Schaffung von Mehrwert für die Gesellschaft sowohl als Unternehmen als auch über unsere Produkte ist wesentlicher Bestandteil unseres Handelns&quot;, so Pirkko Harrela weiter.&#160;&#160;</p><p>Die jährliche Prüfung, das sog. Corporate Sustainability Assessment, erfolgt durch den Investmentspezialisten RobecoSAM und basiert auf einer fundierten Analyse der ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistung weltweit führender Unternehmen, wobei Aspekte wie Strategien zum Klimawandel, Supply-Chain-Standards, Arbeitsbedingungen, Corporate Governance und Risikomanagement untersucht werden. Der DJSI folgt dem Best-in-Class-Ansatz&#58; Es werden nur diejenigen Unternehmen aus verschiedenen Branchen berücksichtigt, die hinsichtlich zahlreicher Nachhaltigkeitskriterien besser abschneiden als ihre Mitbewerber.&#160;&#160;&#160;</p><p><strong><img alt="DJSI_Member_Logo_2017.jpg" src="/aktuelles/alle-news/SiteAssets/DJSI_Member_Logo_2017.jpg" style="margin&#58;5px 5px 5px 0px;" />&#160;</strong></p><p><strong>Fall Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;<br></strong><strong>Sami Lundgren</strong>, Vice President, UPM, Environment &amp; Responsibility, Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 580 0910<a title="Anrufen&#58; +358 40 580 0910" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"></a></span></p><p><strong>UPM, Media Relations <br></strong>9.00-16.00 EET<br>Tel. <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<a title="Anrufen&#58; +358 40 588 3284" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"><img title="Anrufen&#58; +358 40 588 3284" alt="" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;" /></a></span> <br><a href="mailto&#58;media@upm.com"><span style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a></p><p><strong>UPM</strong></p><p>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company –&#160; <a href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank">www.upm.com</a></p><p>Folgen Sie UPM auf <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a> | <a href="http&#58;//upmbiofore.com/" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">upmbiofore.com</span></a></p>GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Madison Paper Industries schließt den Verkauf seiner Wasserkraftwerke in Nordamerika an Eagle Creek Renewable Energy abSystem Account2017-08-01T08:30:00Z<p class="hugin">UPM, Helsinki, 1. August 2017, 08&#58;30 Uhr EET) - Madison Paper Industries, gemeinsames Unternehmen von UPM und Northern SC Paper Corp., einer Tochtergesellschaft der New York Times, hat den Verkauf seiner Wasserkraftwerke an die Eagle Creek Renewable Energy, LLC am 31. Juli 2017 abgeschlossen. Eagle Creek ist spezialisiert auf die Stromerzeugung durch Wasserkraft. Unternehmenssitz ist Morristown, NJ, USA.</p> <p class="hugin"><a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de/aktuelles/alle-news/Pages/Madison-Paper-Industries-verkauft-seine-Wasserkraftwerke-In-Nordamerika-an-Eagle-001-Tue-18-Apr-2017-08-30.aspx" target="_blank">Die Transaktion wurde im April 2017 von Madison Paper Industries bekanntgegeben.</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Ruud van den Berg, Senior Vice President, Magazines, Merchants &amp; Office, UPM Paper ENA<br class="hugin"> Tel. +49 151 1215 8310<br class="hugin">Bernard H. Cherry, CEO, Eagle Creek Renewable Energy, LLC, Tel. +1 973 998 8400, <a class="hugin" href="http&#58;//www.eaglecreekre.com/" target="_blank">www.eaglecreekre.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM, Media Relations </b><br class="hugin">Montag-Freitag 9&#58;00 Uhr bis 16&#58;00 Uhr EET<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284 <br class="hugin">media@upm.com</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Eagle Creek</b><br class="hugin">Eagle Creek Renewable Energy ist Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Wasserkraftwerken. Die Anlagen des Unternehmens erzeugen CO<sub class="hugin" style="vertical-align&#58;baseline;font-size&#58;0.8em;">2</sub>-freundlichen Strom für Verbraucher in Nordamerika im Einklang mit Natur und Umwelt. Eagle Creek wurde im Jahr 2010 gegründet. Unternehmensziel ist es, kleinere Wasserkraftanlagen zu erwerben, auszubauen und zu betreiben. Eagle Creek besitzt und betreibt derzeit in den USA ein Portfolio von etwa 200 MW Stromerzeugung aus Wasserkraft. Die größten Anteilseigner von Eagle Creek sind die Power Energy Eagle Creek und Hudson Clean Energy Partners.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Madison Paper Industries</b><br class="hugin">Madison Paper Industries ist eine Unternehmenspartnerschaft von UPM und Northern SC Paper Corp., einem Tochterunternehmen der New York Times.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin">Follow UPM on <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="http&#58;//upmbiofore.com" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM schließt den Verkauf seiner Wasserkraftwerke Steyrermühl an die Energie AG abSystem Account2017-08-01T08:30:00Z<p class="hugin">(UPM, Helsinki, 1. August 2017, 08&#58;30 Uhr EET) - UPM hat den Verkauf seiner Wasserkraftwerke Steyrermühl an die Energie AG, einem Energieversorgungs- und Infrastrukturunternehmen mit Sitz in Oberösterreich, am 31. Juli 2017 abgeschlossen.</p> <p class="hugin"><a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.de/newsroom/Pages/UPM-verkauft-seine-Wasserkraftwerke-Steyrerm%c3%bchl-an-die-Energie-AG-001-Thu-30-Mar-2017-08-33.aspx" target="_blank">Die Transaktion wurde im März 2017 bekanntgegeben.</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Rainer Häring, Director Energy, Western Europe, UPM Paper ENA, Tel. +49 173 9001470<br class="hugin">Michael Frostel MSc, Energie AG, Oberösterreich, Tel. +43 5 9000 3993<br class="hugin">Wolfgang Denk MSc, Energie AG, Oberösterreich, Tel. +43 5 9000 3569</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Für weitere Informationen den Standort betreffend, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Ernst Spitzbart, General Manager, UPM Steyrermühl, Tel. +43 7613 8900 359</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM, Media Relations </b><br class="hugin">Montag-Freitag 9&#58;00 Uhr bis 16&#58;00 Uhr EET<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284 <br class="hugin"><a class="hugin" href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">Energie AG</b><br class="hugin">Die Energie AG ist das führende Infrastrukturunternehmen in Oberösterreich. Mit spezialisierten Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften ist die EAG in den Bereichen Energie, Wasser und Entsorgung tätig - sowohl regional als auch überregional. Aufgrund der engen Zusammenarbeit der Geschäftsbereiche, der Unternehmen der Gruppe und der Holdings kann die EAG den Kunden eine große Palette an hochqualitativen Produkten und Services anbieten.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">About UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><u class="hugin">Follow UPM on</u> <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="http&#58;//upmbiofore.com" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59;L0|#0c72b848f-2cb3-4c62-ac14-e72f6f391f59|Investor news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Nächster Meilenstein in punkto Nachhaltigkeit erreicht - alle UPM Druckpapiersorten verfügen über das EU-UmweltzeichenSystem Account2017-07-31T14:00:00Z<p class="hugin">(UPM, Helsinki, 31. Juli 2017 um 14&#58;00 Uhr OEZ) - Im Einklang mit dem Biofore-Ansatz des Unternehmens hat UPM Paper ENA den nächsten wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit erreicht&#58; alle von UPM produzierten Druckpapiere verfügen nun über das EU-Umweltzeichen. Die Papierfabrik UPM Hürth komplettierte sein Sortiment&#160; an EU-Ökolabel-Produkten mit der Zertifikatsverleihung am 5. Juni. Das Werk erreichte die geforderte Emissionsverringerung durch die Umstellung auf nachhaltigere Energiequellen.</p> <p class="hugin">&quot;Dass alle unsere Werke unsere Kunden Produkte mit dem EU-Umweltzeichen liefern können, ist eine Leistung auf die wir stolz sein können&quot;, sagt <b class="hugin">Päivi Rissanen</b>, Sustainability Director UPM Paper ENA.&#160; &quot;Das EU-Ökolabel berücksichtigt alle maßgeblichen Umweltaspekte und ist ein Beleg für eine solide Nachhaltigkeitsleistung.&quot;</p> <p class="hugin">Es deckt den gesamten Produktlebenszyklus ab und ist daher marktweit das umfassendste Umweltzeichen. Das EU-Umweltzeichen auf ihren Papierprodukten ist für Kunden von UPM eine gute Möglichkeit, ihr Engagement für Nachhaltigkeit glaubwürdig zum Ausdruck zu bringen. UPM verfügt branchenweit über das größte Angebot an Papieren mit EU-Umweltzeichen und stärkt mit dem jüngsten Neuzugang seine Stellung - Über 200 Produkte von UPM Paper ENA verfügen über das EU-Umweltzeichen.</p> <p class="hugin">Alle Zertifizierungen von UPM zu den Themen Umweltverantwortung und soziale Verantwortung sowie die werksspezifischen Zertifizierungen zu EU-Umweltzeichen finden Sie über den <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de/nachhaltigkeit/certificate-finder/Pages/Default.aspx" target="_blank">UPM Certificate Finder</a>.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Päivi Rissanen, Director, Sustainability, UPM Paper ENA, <a class="hugin" href="mailto&#58;paivi.rissanen@upm.com" target="_blank">paivi.rissanen@upm.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Media Relations </b><br class="hugin">Mo-Fr 9.00 bis 16.00 OEZ<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284<br class="hugin"><a class="hugin" href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europe and North America) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.de" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_Papers" target="_blank">Twitter</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.de" target="_blank">www.upm.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a></p> GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Gute UPM-Unternehmensergebnisse und positive Marktnachfrage setzten sich fortPriyanka Ramu, Accenture2017-07-25T06:15:00Z<p>UPM-Kymmene Corporation&#160;&#160;&#160;&#160; &#160;&#160;&#160;&#160; &#160;Finanzbericht Halbjahr&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160; &#160; 25. Juli 2017, 9&#58;15 Uhr EET</p><p><strong>Gute UPM-Unternehmensergebnisse und positive Marktnachfrage setzten sich fort</strong><strong>&#160;</strong></p><p><strong>Q2/2017 Überblick</strong></p><ul><li>Das vergleichbare EBIT stieg um 2&#160;% auf 270&#160;Mio. Euro (264&#160;Mio. Euro in Q2 2016)</li><li>Positive Marktnachfrage setzte sich fort</li><li>Umfangreiche Instandhaltungsaktivitäten und saisonal bedingt höhere Fixkosten wirkten sich auf das vergleichbare EBIT mit etwa -20 Mio. Euro im Vergleich zu Q2 2016 aus (ca. -45 Mio. Euro im Vergleich zu Q1 2017)</li><li>Solider operativer Cashflow&#58; 269&#160;Mio. Euro (434&#160;Mio. Euro)</li><li>Rückgang der Nettoverbindlichkeiten auf 1.046&#160;Mio. EUR (1.876&#160;Mio. EUR)</li><li>UPM kündigte neue, zielgerichtete Investitionen im Zellstoffwerk Kaukas sowie der Etikettenfabrik Tampere an</li></ul><p>&#160;<br><strong>H1/2017 Überblick</strong></p><ul><li>Das vergleichbare EBIT stieg um 5&#160;% auf 575&#160;Mio. Euro (545&#160;Mio. Euro in H1 2016)</li><li>Fünf Geschäftsbereiche steigerten ihr vergleichbares EBIT</li><li>Wachstumsinitiativen trugen zum Anstieg des vergleichbaren EBIT bei</li><li>Erfolgreiche Gegenmaßnahmen in Bezug auf Kostendruck bei Rohstoffen</li><li>Starker operativer Cashflow&#58; 665&#160;Mio. Euro (775&#160;Mio. Euro)</li><li>UPM gab die Veräußerungen von Wasserkraftanlagen in Deutschland, Österreich und den USA bekannt</li></ul><p>&#160;</p><table width="100%" class="ms-rteTable-default" cellspacing="0"><tbody><tr><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;"><strong>Wesentliche Kennzahlen</strong></td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;">Q2/2017</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;">Q2/2016</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;">Q1/2017</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;">Q1-Q2/2017</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;">Q1-Q2/2016</td><td class="ms-rteTable-default" style="width&#58;14.28%;">Q1-Q4/2016</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Umsatzerlöse, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">2.464</td><td class="ms-rteTable-default">2.445</td><td class="ms-rteTable-default">2.482</td><td class="ms-rteTable-default">4.946</td><td class="ms-rteTable-default">4.891</td><td class="ms-rteTable-default">9.812</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares EBITDA, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">349</td><td class="ms-rteTable-default">385</td><td class="ms-rteTable-default">405</td><td class="ms-rteTable-default">755</td><td class="ms-rteTable-default">788</td><td class="ms-rteTable-default">1.560</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">&#160;% der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTable-default">14,2</td><td class="ms-rteTable-default">15,8</td><td class="ms-rteTable-default">16,3</td><td class="ms-rteTable-default">15,3</td><td class="ms-rteTable-default">16,1</td><td class="ms-rteTable-default">15,9</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Betriebsergebnis, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">269</td><td class="ms-rteTable-default">262</td><td class="ms-rteTable-default">312</td><td class="ms-rteTable-default">581</td><td class="ms-rteTable-default">539</td><td class="ms-rteTable-default">1.135</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares EBIT, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">270</td><td class="ms-rteTable-default">264</td><td class="ms-rteTable-default">305</td><td class="ms-rteTable-default">575</td><td class="ms-rteTable-default">545</td><td class="ms-rteTable-default">1.143</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">% der Umsatzerlöse</td><td class="ms-rteTable-default">11,0</td><td class="ms-rteTable-default">10,8</td><td class="ms-rteTable-default">12,3</td><td class="ms-rteTable-default">11,6</td><td class="ms-rteTable-default">11,1</td><td class="ms-rteTable-default">11,6</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">258</td><td class="ms-rteTable-default">250</td><td class="ms-rteTable-default">299</td><td class="ms-rteTable-default">557</td><td class="ms-rteTable-default">513</td><td class="ms-rteTable-default">1.080</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares Ergebnis vor Steuern, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">258</td><td class="ms-rteTable-default">252</td><td class="ms-rteTable-default">291</td><td class="ms-rteTable-default">550</td><td class="ms-rteTable-default">519</td><td class="ms-rteTable-default">1.089</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis im Berichtszeitraum, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">205</td><td class="ms-rteTable-default">198</td><td class="ms-rteTable-default">240</td><td class="ms-rteTable-default">444</td><td class="ms-rteTable-default">425</td><td class="ms-rteTable-default">880</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares Ergebnis im Berichtszeitraum, <br>Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">205</td><td class="ms-rteTable-default">200</td><td class="ms-rteTable-default">234</td><td class="ms-rteTable-default">440</td><td class="ms-rteTable-default">425</td><td class="ms-rteTable-default">879</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,38</td><td class="ms-rteTable-default">0,37</td><td class="ms-rteTable-default">0,45</td><td class="ms-rteTable-default">0,83</td><td class="ms-rteTable-default">0,80</td><td class="ms-rteTable-default">1,65</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbares Ergebnis je Aktie (EPS), EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,39</td><td class="ms-rteTable-default">0,37</td><td class="ms-rteTable-default">0,44</td><td class="ms-rteTable-default">0,82</td><td class="ms-rteTable-default">0,79</td><td class="ms-rteTable-default">1,65</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTable-default">10,2</td><td class="ms-rteTable-default">10,1</td><td class="ms-rteTable-default">11,8</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbare Eigenkapitalrendite (ROE), %</td><td class="ms-rteTable-default">10,2</td><td class="ms-rteTable-default">10,2</td><td class="ms-rteTable-default">11,6</td><td class="ms-rteTable-default">10,8</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td><td class="ms-rteTable-default">10,9</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTable-default">10,8</td><td class="ms-rteTable-default">9,9</td><td class="ms-rteTable-default">12,0</td><td class="ms-rteTable-default">11,2</td><td class="ms-rteTable-default">10,0</td><td class="ms-rteTable-default">10,5</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Vergleichbare Verzinsung des eingesetzten Kapitals (ROCE), %</td><td class="ms-rteTable-default">10,8</td><td class="ms-rteTable-default">10,0</td><td class="ms-rteTable-default">11,7</td><td class="ms-rteTable-default">11,1</td><td class="ms-rteTable-default">10,1</td><td class="ms-rteTable-default">10,6</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Operativer Cashflow, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">269</td><td class="ms-rteTable-default">434</td><td class="ms-rteTable-default">396</td><td class="ms-rteTable-default">665</td><td class="ms-rteTable-default">775</td><td class="ms-rteTable-default">1.686</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Operativer Cashflow je Aktie, EUR</td><td class="ms-rteTable-default">0,50</td><td class="ms-rteTable-default">0,81</td><td class="ms-rteTable-default">0,74</td><td class="ms-rteTable-default">1,25</td><td class="ms-rteTable-default">1,45</td><td class="ms-rteTable-default">3,16</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eigenkapital je Aktie zum Ende des Berichtszeitraums, EUR</td><td class="ms-rteTable-default">15,14</td><td class="ms-rteTable-default">14,36</td><td class="ms-rteTable-default">14,92</td><td class="ms-rteTable-default">15,14</td><td class="ms-rteTable-default">14,36</td><td class="ms-rteTable-default">15,43</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Eingesetztes Kapital zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">9.965</td><td class="ms-rteTable-default">10.403</td><td class="ms-rteTable-default">9.919</td><td class="ms-rteTable-default">9.965</td><td class="ms-rteTable-default">10.403</td><td class="ms-rteTable-default">10.657</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Verzinsliche Nettoverbindlichkeiten zum Ende des Berichtszeitraums, Mio. EUR</td><td class="ms-rteTable-default">1.046</td><td class="ms-rteTable-default">1.876</td><td class="ms-rteTable-default">807</td><td class="ms-rteTable-default">1.046</td><td class="ms-rteTable-default">1.876</td><td class="ms-rteTable-default">1.131</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Nettoverbindlichkeiten zum EBITDA<br> (letzte 12 Monate)</td><td class="ms-rteTable-default">0,68</td><td class="ms-rteTable-default">1,25</td><td class="ms-rteTable-default">0,52</td><td class="ms-rteTable-default">0,68</td><td class="ms-rteTable-default">1,25</td><td class="ms-rteTable-default">0,73</td></tr><tr><td class="ms-rteTable-default">Mitarbeiter zum Ende des Berichtszeitraums</td><td class="ms-rteTable-default">20.096</td><td class="ms-rteTable-default">20.711</td><td class="ms-rteTable-default">19.301</td><td class="ms-rteTable-default">20.096</td><td class="ms-rteTable-default">20.711</td><td class="ms-rteTable-default">19.310</td></tr></tbody></table><p>&#160;</p><p><strong>Jussi Pesonen, President &amp; CEO, zum Ergebnis des 2. Quartals&#58;</strong><strong>&#160;</strong></p><p>„UPM's vergleichbares EBIT befand sich in Q2 nach wie vor auf Wachstumskurs, obwohl das Quartal von deutlich höheren Instandhaltungsaktivitäten geprägt war. Der operative Cashflow lag solide bei 269&#160;Mio.&#160;Euro und unsere Nettoverbindlichkeiten gingen auf 1.046&#160;Mio.&#160;Euro zurück.&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160;&#160; </p><p>Die Marktnachfrage war gut und das Wachstum der Auslieferungen setzte sich in den meisten Geschäftsbereichen während des Quartals fort. Wie erwartet führten die höheren Instandhaltungsaktivitäten vorübergehend zu höheren Fixkosten und geringerer betrieblicher Effizienz. Der moderate Anstieg der Rohstoffkosten setzte sich fort, konnte jedoch durch unsere eigenen Maßnahmen zur Kosteneinsparung und gezielte Preiserhöhungen gut kontrolliert werden. Auch das insgesamt positve Geschäftsumfeld spiegelte sich im guten Unternehmensergebnis wider.</p><p>UPM Biorefining profitierte von höheren Zellstoffpreisen, einer starken Zellstoffnachfrage und der verbesserten operativen Performance im Bereich UPM Biofuels. Die Profitabilität verbesserte sich trotz eines wartungsbedingten Stillstands des Zellstoffwerks UPM Pietarsaari. UPM Raflatac und UPM Plywood behielten ihre hohe Profitabilität bei und zeigten auch weiterhin ein solides Umsatzwachstum. Der Bereich UPM Specialty Papers erzielte ein hervorragendes Ergebnis. Mit der neuen Spezialpapiermaschine bei UPM Changshu konnten wir im Release-Liner-Geschäft wachsen und unseren Produktmix sogar schneller als erwartet optimieren.&#160;&#160;</p><p>UPM Paper ENA erzielte ein zufriedenstellendes Resultat im durch saisonal bedingte Faktoren am stärksten beeinflussten Quartal des Jahres. Der Nachfragerückgang in Europa blieb auf moderatem Niveau. UPM Energy wurde durch die geringe Verfügbarkeit von Wasserkraft und durch verlängerte Wartungsaktivitäten am Kraftwerk Olkiluoto in Finnland beeinträchtigt. In Folge dessen war die Stromerzeugung in diesem Quartal außergewöhnlich gering.&#160;</p><p>Die zielgerichteten Wachstumsprojekte der letzten Jahre laufen äußerst erfolgreich und leisten einen guten Beitrag zu unserem Umsatz und Gewinn. Während des zweiten Quartals haben wir zwei weitere zielgerichtete Investitionen angekündigt&#58; die Steigerung der Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit des Zellstoffwerks Kaukas in Lappeenranta sowie die Erweiterung des Bereichs Spezialetiketten bei UPM Raflatac in Tampere. Beide Werke befinden sich in Finnland.</p><p>In Bezug auf unser Langfristwachstum stehen wir weiterhin im Dialog mit der Regierung von Uruguay bezüglich der Infrastrukturentwicklung und anderer lokaler Voraussetzungen für eine mögliche Investition in ein Zellstoffwerk.&#160;</p><p>Das Jahr 2017 hat für uns erfolgreich begonnen. Fünf unserer sechs Geschäftsbereiche konnten ihr Ergebnis in der ersten Jahreshälfte verbessern. Unsere Geschäftsbereiche erzielen gute Ergebnisse und unser Cashflow sowie unsere Bilanz ermöglichen es uns, attraktive Dividenden auszuschütten und gleichzeitig in profitables Wachstum zu investieren. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und auf unsere Möglichkeiten Mehrwert im Bereich der Bioökonomie zu generieren.&quot;&#160;</p><p><strong>&#160;</strong></p><p><strong>Ausblick für das Jahr 2017</strong>&#160;</p><p>Die Profitabilität von UPM hat sich in 2016 signifikant verbessert. Es wird erwartet, dass sich das gute Niveau auch in 2017 fortsetzen wird.&#160;</p><p>Weiterhin wird erwartet, dass das Nachfragewachstum für die meisten UPM Geschäftsbereiche anhalten wird. Im Geschäftsbereich UPM Paper ENA wird der Nachfragerückgang voraussichtlich weiter andauern. Unsere gezielten Wachstumsinitiativen werden weiterhin schrittweise zur Performance von UPM beitragen.&#160;</p><p>Nachdem in den vergangenen Jahren ein deflationäres Kostenumfeld vorherrschte, werden wir in 2017 voraussichtlich moderat steigende Kosten sehen. Um dies auszugleichen wird UPM auch weiterhin entsprechende Maßnahmen zur Reduzierung von fixen und variablen Kosten ergreifen.&#160;</p><p>Es wird erwartet, dass in Q3 2017 deutlich geringere Instandhaltungsaktivitäten bei UPM Biorefining, UPM Paper ENA und UPM Energy stattfinden als in Q2 2017.&#160;</p><p><strong>&#160;</strong></p><p><strong>Conference Call und Pressekonferenz</strong>&#160;</p><p>Jussi Pesonen, President &amp; CEO von UPM, stellt die Ergebnisse im Rahmen eines Conference Calls und eines Webcasts für Analysten und Investoren vor. Diese finden heute um 13&#58;15&#160;Uhr EET in englischer Sprache statt.&#160;</p><p>Später am Nachmittag stellt Jussi Pesonen die Ergebnisse auf Finnisch bei einer Pressekonferenz in der UPM Konzernzentrale (Biofore House) in Helsinki, Alvar Aallon katu 1, um 14&#58;30 Uhr EET vor.&#160;<strong>&#160;</strong></p><p><strong>Details zum Conference Call und Webcast&#58;</strong>&#160;</p><p>Sie können am Conference Call teilnehmen, indem Sie eine Nummer aus der unten stehenden Liste wählen oder den Webcast online auf <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> oder über <a href="https&#58;//upm.videosync.fi/2017-07-25-q2/register" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">diesen Link</span></a> verfolgen.&#160;&#160;</p><p>Lediglich Teilnehmer, die während des Conference Calls Fragen stellen möchten, müssen sich einwählen. Alle Teilnehmer können die Webcast-Präsentation online verfolgen. Wir empfehlen den Teilnehmern, sich 5 bis 10&#160;Minuten vorher einzuwählen, um einen pünktlichen Konferenzstart zu gewährleisten.&#160;</p><p>Die Präsentation ist nach der Konferenz 12&#160;Monate unter <a href="http&#58;//www.upm.com/Pages/default.aspx" target="_blank"><span style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a> verfügbar.&#160;</p><p>Abruftitel der Telefonkonferenz&#58; <strong>UPM's Half Year Financial Report 2017</strong><strong>&#160;</strong></p><p><strong>Telefonnummern mit Direkteinwahl&#58;</strong>&#160;</p><p>BE&#58; +3224040635<br>DK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+45 823 331 78<br></span>FI&#58; +358981710495<br>UK&#58; +442031940552<br>NO&#58; +4723500211<br>SE&#58; +46856642702<br>US&#58; +18557161597&#160;</p><p><strong>Internationale Telefonnummern mit PIN-Einwahl 65321220#</strong>&#160;</p><p>AU&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+61 29253 5844<br></span>AT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+43 19282 258<br></span>CH&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+44 44580 0083<br></span>CN&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+86 400 681 5421<br></span>DE&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+49 030 221 510 067<br></span>ES&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+34 911 143 608<br></span>FR&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+332 9092 0977<br></span>HK&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+852 3068 9834<br></span>IN&#58; 0018038524634<br>IR&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+353 1696 8154<br></span>IT&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+39 2 3604 6798<br></span>JP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+81 3 4455 9554<br></span>NL&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+31 20 716 8427<br></span>SP&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+65 6307 7610<a title="Anrufen&#58; +65 6307 7610" href="#" style="margin&#58;0px;border&#58;currentcolor;left&#58;0px;top&#58;0px;width&#58;16px;height&#58;16px;right&#58;0px;bottom&#58;0px;overflow&#58;hidden;vertical-align&#58;middle;float&#58;none;display&#58;inline;white-space&#58;nowrap;position&#58;static !important;"></a></span></p><p>***&#160;</p><p>Es ist zu beachten, dass bestimmte in diesem Dokument enthaltene Aussagen, die keine historischen Fakten sind, Einschätzungen zukünftiger Entwicklungen sind. Dazu zählen insbesondere Aussagen hinsichtlich des erwarteten Wachstums und der erwarteten Entwicklung von Märkten, Wachstums- und Rentabilitätserwartungen sowie Aussagen, in denen die Wörter „glauben&quot;, „erwarten&quot;, „damit rechnen&quot;, „dürften&quot; oder ähnliche Ausdrücke vorkommen. Da diese Aussagen auf derzeitigen Planungen, Schätzungen und Prognosen beruhen, enthalten sie Risiken und Unsicherheiten, so dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen Einschätzungen zur zukünftigen Entwicklung geäußerten Erwartungen abweichen können. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, sind unter anderem&#58; (1) betriebliche Faktoren, wie z. B. dauerhafter Erfolg der Fertigungsaktivitäten und dadurch bedingter Effektivitätsvorteil, einschließlich der Verfügbarkeit von und Kosten für Produktionsgüter(n), der fortgesetzte Erfolg der Produktentwicklung, Akzeptanz neuer Produkte und Dienstleistungen durch bestimmte Kunden des Konzerns, Erfolg derzeitiger und künftiger Kooperationsvereinbarungen, Änderungen der Geschäftsstrategie und der Entwicklungspläne bzw. -ziele, Veränderungen des von Patenten und anderen Rechten zum Schutz geistigen Eigentums des Konzerns gewährten Schutzes und der Verfügbarkeit von Kapital zu annehmbaren Bedingungen; (2) Branchenbedingungen, wie z. B. die Intensität der Produktnachfrage und des Wettbewerbs, derzeitige und künftige Preise für die Produkte des Konzerns auf den Weltmärkten und Preisdruck, die finanzielle Lage der Kunden und Konkurrenten des Unternehmens, die mögliche Einführung neuer Konkurrenzprodukte und -technologien durch Mitbewerber; und (3) allgemeine wirtschaftliche Einflüsse, wie beispielsweise das Wirtschaftswachstum in den für den Konzern wichtigsten Märkten oder Währungs- und Zinsschwankungen. Die wichtigsten Sensitivitätsfaktoren und die Kostenstruktur des Konzerns werden auf Seite 115 des Geschäftsberichts 2016 dargestellt. Risiken und Chancen werden auf den Seiten 22-23 und Risiken und Risikomanagement auf den Seiten 98-99 des Berichts beschrieben.&#160;</p><p>***&#160;</p><p>UPM-Kymmene Corporation<br>Pirkko Harrela<br>Executive Vice President, Stakeholder Relations&#160;</p><p><strong>UPM, Media Relations <br></strong>Montag-Freitag 9&#58;00-16&#58;00 Uhr EET<br>Tel.&#58; <span class="baec5a81-e4d6-4674-97f3-e9220f0136c1" style="white-space&#58;nowrap;">+358 40 588 3284<br></span><a href="mailto&#58;media@upm.com"><span style="text-decoration&#58;underline;">media@upm.com</span></a></p><p><strong>UPM<br></strong>UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM – The Biofore Company – <a href="http&#58;//www.upm.com/"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">www.upm.com</span></a></p><p>Folgen Sie UPM auf <a href="https&#58;//twitter.com/UPM_News"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">Twitter</span></a> | <a href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">LinkedIn</span></a> | <a href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">Facebook</span></a> | <a href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">YouTube</span></a> | <a href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/"><span lang="EN-US" style="text-decoration&#58;underline;">Instagram</span></a></p><p><strong>UPM</strong> zeigt bestimmte Leistungsindikatoren für Ergebnisse, Finanzlage und Cashflows, die alternative Leistungskennzahlen gemäß der Richtlinie „Alternative Performance Measures&quot; der European Securities and Markets Authority (ESMA) darstellen. Die Definitionen für alternative Leistungskennzahlen finden sich als Erläuterungen zum Konzernabschluss im Geschäftsbericht von UPM.</p><p>***</p><p>Dies ist eine inoffizielle Übersetzung der ursprünglichen in englischer Sprache abgefassten Mitteilung.</p><p>&#160;</p><p>&#160;</p>GP0|#0974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466;L0|#00974d7df-c945-40e3-9f11-5bc03bf87466|Stock exchange release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Ressourceneffizienz nominiertPriyanka Ramu, Accenture2017-07-20T12:00:00Z<p><img src="http&#58;//assets-upmpaper.upm.com/images1/whats-new/News/Nominiert_Siegel_2018.png" class="ms-rtePosition-2" alt="" style="margin&#58;5px 10px;width&#58;150px;height&#58;150px;" />UPM wurde im Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018 für den Sonderpreis in der Kategorie Ressourceneffizienz nominiert. Mit dem Preis wird ein Unternehmen ausgezeichnet, das nachweislich erfolgreich Maßnahmen zur Ressourcen- und Energieeffizienz in seiner Produktions- und Wertschöpfungskette etabliert hat. Bewertet werden Maßnahmen, die zu einer Minimierung des Material-, Energie-, Flächen- und Wassereinsatzes beitragen sowie innovative Recycling- und Kreislaufkonzepte.<br></p><p>Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis gilt als einer der renommiertesten europäischen Nachhaltigkeitspreise. Neben UPM sind nur noch fünf weitere Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen im Rennen um den Sonderpreis. Im September 2017 wählt die Jury des Nachhaltigkeitspreises die Preisträger aus. Der Award wird dann am 8. Dezember 2017 in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages vergeben.</p><p>Weitere Informationen über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis finden Sie auf der <a href="https&#58;//www.nachhaltigkeitspreis.de/ressourceneffizienz-detail/">offiziellen Internetseite</a>.<br></p>GP0|#ee3a8c1f-9811-4d10-aaa0-493f0ed07a23;L0|#0ee3a8c1f-9811-4d10-aaa0-493f0ed07a23|Other news;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM stellt ein innovatives Magazin-Papier für den Coldset-Druck vorSystem Account2017-07-13T11:00:03Z<p class="hugin">(UPM, Helsinki, 13. Juli 2017 um 11&#58;00 Uhr OEZ) - Der weltweit führende Papierhersteller UPM stellt ein innovatives SC-Papier vor, das speziell für das Coldset-Druckverfahren entwickelt wurde. UPM Impresse plus C eröffnet durch seine hohe Glätte und einem einzigartigen Magazinpapier-Charakter neue Möglichkeiten bei der Erstellung hochwertiger Druckerzeugnisse im CSWO Bereich.</p> <p class="hugin">Die samtige Oberfläche und eine anmutende Haptik ermöglicht die Darstellung intensiver Farben und eine kontrastreiche Reproduktion anspruchsvoller Bilder. Das neue Produkt bietet Coldset-Druckern die Möglichkeit, neue Geschäftsfelder zu erschließen und somit die zur Verfügung stehende Kapazität der Druckmaschinen besser auszulasten.</p> <p class="hugin"><img alt="" class="hugin" height="85" id="Picture 1" src="https&#58;//hugin.info/165629/I/2120193/119751.jpg" width="128" /></p> <p class="hugin"><b class="hugin">Heller, glatter, feiner</b><br class="hugin">&quot;Coldset Drucker würden gerne bisher nicht genutzte, jedoch vorhandene Druckkapazitäten besser nutzen und ihr Geschäft in Bereiche des Werbedrucks ausdehnen. Die Druckqualität, die im Heatset- bzw. Tiefdruck erzielt werden kann, ist dem Coldset-Druckverfahren verfahrenstechnisch bedingt überlegen&quot;, so <b class="hugin">Olli Juntunen</b>, Product Manager bei UPM Jämsä River Mills in Finnland. </p> <p class="hugin">&quot;Wir haben ein neues, innovatives Produkt entwickelt, das den Kunden in diesem Bereich neue Möglichkeiten bietet. In enger Kooperation mit unseren Partnern haben wir zwei Jahre intensiv an der Entwicklung des Papiers gearbeitet bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren. Die seidige, glatte Oberfläche ist wirklich außergewöhnlich.&quot; </p> <p class="hugin"><b class="hugin">Minimale Veränderungen führen zum bestmöglichen Ergebnis</b><br class="hugin">Druckereien, die sich mit ihren hochwertigen Werbebroschüren, Zeitungsbeilagen, Direktwerbung oder magazinartigen Druckerzeugnissen von der Konkurrenz abheben möchten, liegen mit diesem neuen SC-Papier genau richtig&#58; so lässt sich ihr Angebot ohne große Investitionen erweitern.</p> <p class="hugin">UPM Impresse plus&#160;C wird in den Flächengewichten 48 g/m², 51 g/m² und 54 g/m² angeboten. Für qualitativ hochwertige Druckergebnisse sind keine besonderen Einstellungen der Druckmaschine notwendig. UPM empfiehlt jedoch optimierte Druckparameter, um ein bestmögliches Druckergebnis zu erzielen.</p> <p class="hugin">Weitere Informationen zu UPM Impresse plus&#160;C finden Sie unter <a class="hugin" href="/impresseplusc" target="_blank">www.upmpaper.de/impresseplusc</a>. Das UPM-Vertriebsteam unterstützt Sie jederzeit sehr gerne.</p> <p class="hugin">Neben UPM Impresse Plus&#160;C wurde diesen Sommer auch die neue Papiersorte <a class="hugin" href="/aktuelles/alle-news/Pages/UPM-führt-eine-neue,-kostengünstige-Losung-für-Dünndruckpapier-ein-001-Thu-22-Jun-2017-14-03.aspx" target="_blank">UPM EcoLite</a> und ein neuer <a class="hugin" href="/aktuelles/alle-news/Pages/Schnellerer-und-intelligenterer-Papierkauf-dank-UPMs-neuem-eOrder-Service-001-Fri-30-Jun-2017-06-12.aspx" target="_blank">UPM eOrder Service</a> vorgestellt.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Matthias Reh, Director, Product Portfolio, News &amp; Retail, UPM Paper ENA, <a class="hugin" href="mailto&#58;matthias.reh@upm.com" target="_blank">matthias.reh@upm.com</a>, <br class="hugin"> Tel. +49 173 900 1475</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Media Relations </b><br class="hugin">Mo-Fr 9.00 bis 16.00 OEZ<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284<br class="hugin"><a class="hugin" href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europe and North America) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="/" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_Papers" target="_blank">Twitter</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.de" target="_blank">www.upm.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a></p> <p><a href="http&#58;//hugin.info/165629/R/2120193/807665.jpg" target="_blank">Impresse plus C_brand pic_hires</a></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
Schnellerer und intelligenterer Papierkauf dank UPMs neuem eOrder-ServiceSystem Account2017-06-29T14:00:00Z<p class="hugin">(UPM, Helsinki, 29. Juni 2017 um 14&#58;00 Uhr OEZ) - UPM erreicht im Jahr 2017 einen digitalen Meilenstein&#58; Mit dem Start des neuen eOrder-Service, eines innovativen Online-Tools für die schnelle, transparente Auftragsausführung (sieben Tage die Woche, rund um die Uhr), wird eine intuitive unkomplizierte, digitale Schnittstelle in Betrieb genommen.</p> <p class="hugin">Das richtungsweisende eOrder-Tool ist Bestandteil des bestehenden UPM-Portals Customer Online (COL), das Papierabnehmern bereits heute eine Auswahl an bequemen Dienstleistungen wie Verfolgung des Auftragsstatus in Echtzeit, Zugang zum Bestellverlauf, Rechnungen und Inventar, Produktkataloge, elektronische Reklamationen und Musterbestellungen bietet.</p> <p class="hugin"><img alt="" class="hugin" height="417" id="Picture 3" src="https&#58;//hugin.info/165629/I/2116531/119331.png" width="626" /></p> <p class="hugin">Dank eOrder wird das Echtzeit-Serviceangebot jetzt auch auf den eigentlichen Bestellprozess ausgedehnt. Der Kunde meldet sich einfach an und wählt das Produkt, die gewünschte Menge und das Lieferdatum. Die Bestellung wird dann automatisch angenommen und bearbeitet. Der Prozess ist intuitiv und benutzerfreundlich und ermöglicht es Kunden, Papier zu jeder Zeit und von überall zu bestellen. Die Lieferung ist nur ein paar Mausklicks entfernt.</p> <p class="hugin">Das neue Tool stellt eine wesentliche Erweiterung des Customer Online-Portals (COL) dar, da dadurch das digitale Serviceangebot von UPM deutlich über die reine Informationsübermittlung hinausgeht.</p> <p class="hugin">&quot;Das eOrder-Tool ist mehr als nur ein bequemer Vertriebskanal für Bestellungen. Es ist automatisch an unseren Geschäftsprozessen und unserer IT-Infrastruktur ausgerichtet, damit wir unsere Lieferkapazitäten schnell bestätigen können. Wir können unseren Kunden vom Moment der Bestellung an garantieren, dass die Ware termingerecht geliefert wird&quot;, erklärt <b class="hugin">Mark Hatfield</b>, Director of E-Business bei UPM Paper ENA.</p> <p class="hugin">Die Einführung von eOrder hat Anfang 2017 begonnen, nachdem im letzten Jahr eine Reihe von Testläufen mit Kunden und einige Feinabstimmungen vorgenommen wurden. &quot;Basierend auf unseren Erfahrungen in diesem Jahr wird die externe Umsetzung in den kommenden Jahren ausgeweitet&quot;, so Hatfield.</p> <p class="hugin">Die anfänglichen Reaktionen der Kunden waren sehr positiv. &quot;Wenn Sie Amazon benutzen können, können Sie auch eine Bestellung in eOrder aufgeben - es ist nicht schwierig. Man sieht das Lieferdatum sofort und muss nicht auf eine Bestätigung warten&quot;, erklärt <b class="hugin">Bastian Steinmetz</b> von Steinmetz Briefumschläge, Schenefeld, Deutschland.</p> <p class="hugin">Der neue eOrder-Service ist die konsequente Fortsetzung von UPMs Entwicklungsarbeit im Bereich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Das Angebot an Online-Diensten, das UPM bietet, ist in der Papierbranche bisher konkurrenzlos.</p> <p class="hugin">Obwohl UPM auch weiterhin an schnellen, bequemen Online-Diensten - und in Zukunft auch schwerpunktmäßig an mobilen Apps - arbeiten wird, bleibt der persönliche Service wie gewohnt erhalten, sagt Hatfield. &quot;Wir wollen immer mehrere Möglichkeiten zur Kommunikation der Kunden mit uns anbieten, aber das bedeutet nicht, dass digitale Plattformen den traditionellen, persönlichen Service ablösen&quot;, bemerkt er abschließend.</p> <p class="hugin">Weitere Informationen finden Sie unter <a class="hugin" href="/col" target="_blank">www.upmpaper.de/col</a> </p> <p class="hugin"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Mark Hatfield, Director of E-Business, UPM Paper ENA,&#160;<a class="hugin" href="mailto&#58;mark.hatfield@upm.com" target="_blank">mark.hatfield@upm.com</a>, Tel. +17732305309</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Media Relations </b><br class="hugin">Mo-Fr 9.00 bis 16.00 OEZ<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europe and North America) ist ein weltweit führender Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus dem Bereich Home &amp; Office eine umfangreiche Produktpalette. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen Mehrwert für unsere Kunden und erfüllen die strengsten Umwelt- und Verantwortungskriterien. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter&#58; <a class="hugin" href="/" target="_blank">www.upmpaper.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_Papers" target="_blank">Twitter</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.de" target="_blank">www.upm.de</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie uns online unter&#58; <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a></p> <p><a href="http&#58;//hugin.info/165629/R/2116531/805490.png" target="_blank">eOrder press release picture</a></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM erweitert seine EMAS-Umweltberichte um soziale AspekteSystem Account2017-06-29T13:48:38Z<p class="hugin"><b class="hugin">UPM erweitert seine EMAS-Umweltberichte um soziale Aspekte</b></p> <p class="hugin">(UPM, Helsinki, 20. Juni 2017, 15&#58;00 EET) - UPM hat die ersten Schritte unternommen, um seine Berichterstattung im Rahmen des &quot;European Eco-Management and Audit Scheme (EMAS)&quot; zu erneuern. Vier der zum Konzern gehörenden Papierfabriken haben dieses Jahr in ihre EMAS-Umweltbilanzen lokal relevante, gesellschaftliche Aspekte und Auswirkungen aufgenommen. Bei den Werken handelt es sich um die UPM Changshu Papierfabrik in China, die UPM Nordland Papierfabrik in Deutschland, die UPM Kaukas Papier- und Zellstofffabrik in Finnland sowie um die UPM Fray Bentos Zellstofffabrik in Uruguay. Das Unternehmen wird über seinen zukünftigen Ansatz bei der EMAS-Berichterstattung auf Basis des Feedbacks seitens der internen und externen Stakeholder sowie in Absprache mit der EMAS-Organisation entscheiden.</p> <p class="hugin">&quot;Wir sehen uns als integraler Bestandteil des Gemeinwesens. Transparenz bei umweltrelevanten Informationen und Umweltauswirkungen unserer Werke sind sehr wichtig. Wir möchten jedoch auch die gesellschaftlichen Aspekte und Auswirkungen mit unseren Interessensgruppen teilen&quot;, sagt <b class="hugin">Gabriele Wende</b>, Director, Reporting and Product Stewardship, UPM. <br class="hugin"> &quot;UPM hat Informationen zu ökologischer und sozialer Verantwortung bereits seit 10 Jahren in seine Geschäftberichte integriert. Während der Geschäftsbericht eine sehr gute Quelle für konzernweite Informationen darstellt, so kann der lokale EMAS-Bericht auf unsere lokale Wertschöpfung eingehen&quot;, fährt sie fort. </p> <p class="hugin">&quot;Durch die EMAS-Registrierung zeigt eine Organisation ihren Willen und ihre Fähigkeit, sich zu Umweltverantwortung zu bekennen&quot;, sagt <b class="hugin">Merja Saarnilehto</b>, Ministerial Adviser im Finnischen Umweltministerium. &quot;Die Zusammenführung von Umweltthemen mit Informationen über lokal relevante soziale Aspekte und Auswirkungen gibt den lokalen Interessensgruppen einen noch größeren Einblick in die Verpflichtungen und Engagements des Unternehmens. Auch die konkreten Maßnahmen, die vom Unternehmen getroffen wurden, um diese Ziele zu erreichen, werden aufgezeigt. UPM geht hier mit gutem Beispiel voran&quot;, so Merja Saarnilehto.</p> <p class="hugin">&quot;Transparenz im Berichtswesen ist eines der Schlüsselelemente, die den Mehrwert von EMAS für Unternehmen, Behörden und Bürger ausmachen. UPMs Engagement für eine transparente Berichterstattung über seine Umweltleistung während der vergangenen 20 Jahre bestätigt die Selbstverpflichtung des Unternehmens, einen offenen Dialog mit lokalen Interessensgruppen in seinen EMAS-registrierten Werken auf der ganzen Welt zu pflegen&quot;, sagt <b class="hugin">Hugo-Maria Schally,</b> Leiter der Abteilung 'Sustainable Production, Products &amp; Consumption' der GD Umwelt (DG Environment) der Europäischen Kommission. &quot;Die Vervollständigung des EMAS-Reportings mit gesellschaftlichen Aspekten und Auswirkungen ist ein interessanter Schritt zur Vertiefung dieses Dialogs. Die Kommission verfolgt diese Entwicklung und deren Interaktion mit dem EMAS-Reporting mit großer Aufmerksamkeit&quot;, schließt Hugo-Maria Schally.</p> <p class="hugin">Die ersten UPM Papier- und Zellstoffwerke registrierten sich bei EMAS bereits kurz nachdem das Programm im Jahr 1995 eingeführt wurde, und dieser Weg wurde seither mit weiteren Registrierungen konsequent verfolgt. In den Jahren 2012 und 2013 weitete UPM seine konzernweite EMAS-Registrierung mit den Standorten UPM Fray Bentos in Uruguay und der UPM Changshu in China auch außerhalb von Europa aus. </p> <p class="hugin">Die EMAS-Berichte der verbleibenden Papier- und Zellstoffwerke sowie der gemeinsame Teil der Umwelterklärung werden in Kürze auf der <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com/Responsibility/fundamentals/Reporting/Pages/default.aspx" target="_blank">UPM Website</a> veröffentlicht. Die eigentliche EMAS-Registrierung ist erst mit der Genehmigung aller konzernweiten EMAS-Dokumente 2016 abgeschlossen. </p> <p class="hugin">Lesen Sie mehr über UPMs sozio-ökonomische Auswirkungen auf lokaler Ebene in unserem Artikel auf www.upmpaper.de (<a class="hugin" href="/nachhaltigkeit/mitarbeiter-und-gesellschaft/Pages/Soziale-Verantwortung.aspx" target="_blank">Link</a>). </p> <p class="hugin"><b class="hugin">Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin">Gabriele Wende, UPM, Director, Reporting &amp; Product Stewardship, Tel. +49 821 3109 356.</p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM, Media Relations </b><br class="hugin">9.00-16.00 EET<br class="hugin">Tel. +358 40 588 3284 <br class="hugin"><a class="hugin" href="mailto&#58;media@upm.com" target="_blank">media@upm.com</a></p> <p class="hugin"><b class="hugin">UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue und nachhaltige Zukunft. Der Konzern besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt und sind wiederverwertbar. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300 Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10 Mrd. Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM werden an der Wertpapierbörse NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company -&#160;<a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin">Folgen Sie UPM auf <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_News" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.upmbiofore.com/" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx
UPM führt eine neue, kostengünstige Lösung für Dünndruckpapier einSystem Account2017-06-22T14:00:00Z<p class="hugin" style="border-style&#58;none;">(UPM, Helsinki, 22.Juni 2017 um 14&#58;00 OEZ) - Der Papierhersteller UPM ist jetzt auch auf dem Markt für Dünndruckpapier mit einem völlig neuen Produkt vertreten. Das neue Papier UPM EcoLite wurde speziell für die verschiedenen Anforderungen der Kunden, die Beipackzettel für Arzneimittel, religiöse Literatur oder Handbücher und Anleitungen drucken, entwickelt. Mit dem neuen Papier können Kunden von UPM gegenüber einer herkömmlichen Papierlösung signifikant Kosten einsparen.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><img alt="" class="hugin" height="255" id="Picture 1" src="https&#58;//hugin.info/165629/I/2115103/119073.jpg" width="453" /></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">&quot;Das Produkt ist ein Resultat intensiver Entwicklungsarbeit unserer Papierfabrik in Kaipola. Schon der Name UPM EcoLite verdeutlicht&#58; Das Papier ist nicht nur eine umweltfreundliche Lösung, sondern es bietet unseren Kunden auch eine kostengünstige Option. Und das ohne Kompromisse beim Leseerlebnis oder den Falteigenschaften des Endprodukts&quot;, so <b class="hugin">Joonas Järvinen</b>, New Business Development Manager bei UPM Paper ENA.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">UPM EcoLite wird in den Flächengewichten 29, 32, 34 und 38 g/m² angeboten. Ein Papier, das leichter ist, ist auch automatisch umweltfreundlicher, da weniger Rohstoffe, weniger Wasser und weniger Energie in der Herstellung und beim Transport notwendig sind.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">&quot;Die Entwicklung von leichtgewichtigem Papier ist ein Paradebeispiel für Ressourceneffizienz&#160;- einer der Eckpfeiler unserer nachhaltigen Geschäftstätigkeiten. Der Vorteil für unsere Kunden&#58; Sie bekommen dieselbe Druckfläche, für die weniger Materialien eingesetzt werden müssen. Gleichzeitig werden die Auswirkungen der Produktion und der Lieferkette auf die Umwelt insgesamt erheblich gesenkt&quot;; so Järvinen weiter.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">UPMs Leistungen und kontinuierliche Bemühungen im Bereich Unternehmensverantwortung sind in den letzten Jahren von verschiedenen internationalen Gremien anerkannt worden. Der Konzern wurde das fünfte Mal in Folge als führendes Unternehmen im Branchensektor Papier- und Forstwirtschaft in den europäischen DJSI aufgenommen. Seit Januar 2016 ist UPM als erstes Forstwirtschaftsunternehmen Mitglied des UN Global Compact LEAD.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;">Weitere Informationen zum hier vorgestellten neuen Papier finden Sie unter <a class="hugin" href="/ecolite" target="_blank">www.upmpaper.de/ecolite</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an&#58;</b><br class="hugin"> Joonas Järvinen, New Business Development Manager, UPM Paper ENA<br class="hugin"> Tel. +358 400 448 314, joonas.jarvinen@upm.com</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">UPM Media Relations </b><br class="hugin"> Mo-Fr 9.00 bis 16.00 OEZ<br class="hugin"> Tel. +358 40 588 3284</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">Über UPM Paper ENA</b><br class="hugin">UPM Paper ENA (Europa und Nordamerika) ist der weltweit führende Hersteller von grafischen Papieren und bietet seinen Kunden aus der Werbebranche, dem Verlagswesen und Anwendern aus den Bereichen Home und Office ein umfangreiches Produktsortiment. Die leistungsstarken Papiere und Servicekonzepte von UPM schaffen einen Mehrwert für unsere Unternehmenskunden und erfüllen zugleich aktiv die strengsten Kriterien für Umweltschutz und soziale Verantwortung. Mit Hauptsitz in Deutschland beschäftigt UPM Paper ENA etwa 8.000&#160;Mitarbeiter. Weitere Informationen zu UPM Paper ENA und allen Produkten finden Sie auf <a class="hugin" href="http&#58;//www.upmpaper.com/" target="_blank">www.upmpaper.com</a>.</p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><b class="hugin">Über UPM</b><br class="hugin">UPM führt die Bio- und Forstindustrie in eine neue, nachhaltige und von Innovationen geprägte Zukunft. Das Unternehmen besteht aus sechs Geschäftsbereichen&#58; UPM Biorefining, UPM Energy, UPM Raflatac, UPM Specialty Papers, UPM Paper ENA und UPM Plywood. Unsere Produkte sind aus erneuerbaren Rohstoffen gefertigt und allesamt recyclingfähig. Das Unternehmen beliefert Kunden auf der ganzen Welt und beschäftigt insgesamt etwa 19.300&#160;Mitarbeiter. Die Umsatzerlöse von UPM liegen bei etwa 10&#160;Mrd.&#160;Euro pro Jahr. Die Aktien von UPM sind im NASDAQ OMX Helsinki notiert. UPM - The Biofore Company - <a class="hugin" href="http&#58;//www.upm.com/" target="_blank">www.upm.com</a></p> <p class="hugin" style="border-style&#58;none;"><u class="hugin">Folgen Sie UPM auf</u> <a class="hugin" href="https&#58;//twitter.com/UPM_Papers" target="_blank">Twitter</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.linkedin.com/company/upm-kymmene" target="_blank">LinkedIn</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.facebook.com/UPMGlobal" target="_blank">Facebook</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.youtube.com/user/upmdotcom" target="_blank">YouTube</a> | <a class="hugin" href="https&#58;//www.instagram.com/upmbiofore/" target="_blank">Instagram</a> | <a class="hugin" href="http&#58;//upmbiofore.com/" target="_blank">upmbiofore.com</a></p> <p><a href="http&#58;//hugin.info/165629/R/2115103/804767.jpg" target="_blank">EcoLite press release OMX</a></p>GP0|#81853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299;L0|#081853a22-b160-4cb3-8242-e79183473299|Press release;GTSet|#755a91e0-667c-4344-8c43-ca8420eb841faspx